Experience Reise nach Botswana

Einzigartige Landschaften, wilde Tiere – erleben Sie Botswana hautnah

  • Lebensquelle Okavango-Delta
  • Die weltweit größten Tierherden
  • Tsodilo Hills als eine Reise in die Vergangenheit
  • Hoba-Meteorit, der größter Meteorit der Erde
  • Anspruchsvolle Off-Road-Strecken
Termine:

01. / 02.08. – 13. / 14.08.2017
Anreise nach Windhoek / Rückflug ab Maun
15. / 16.08. – 27. / 28.08.2017
Anreise nach Maun/ Rückflug ab Windhoek

Preise:
14 Tage/11 ÜB 4.895,- Euro
mit Flug 5.995,- Euro
(p.P. IM DZ)
ab/bis Frankfurt Langstreckenflüge mit SAA (South African Airways) über Johannesburg. Rail&Fly oder Anschlussflüge auf Anfrage buchbar. Begleitung: Lokale namibische Reiseleitung (=Land Rover Experience Instruktor).

IM REISEPREIS UNSERER EXKLUSIVEN REISEN SIND ENTHALTEN

  • Hin- und Rückflug in der Economy-Class (inkl. Flughafensteuer und Sicherheitsgebühren)
  • Unterbringung in gehobenen landestypischen Standard­unterkünften im Doppelzimmer (Einzelunterbringung auf Anfrage und gegen Aufpreis), während der Outdoor-Nächte wird in 2-Personen-Zelten übernachtet
  • Frühstück
  • Mittagssnack (Off-Road-typisch)
  • Abendessen
  • Softdrinks zu den Mahlzeiten
  • Guide vor Ort
  • Off-Road-Fahrtrainer
  • Fahrzeuge (für 2 Personen 1 Land Rover)
  • Fahrzeugtreibstoff
  • Gebühren
  • GPS, Kartenmaterial, Fahrzeugfunk
  • Dachzelt
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reisepreissicherungsschein

Bei Fragen und zur Buchung steht Ihnen das Team von Land Rover Experience gerne zur Verfügung.

+49 2058 77 80 967 (Mo–Fr 9–17.30 Uhr)

info@landrover-experience.de

Afrika at it's best

Lassen Sie sich von den Weiten des Okavango-Deltas begeistern, entdecken Sie unberührte Natur in selten besuchten Wildreservaten oder wandeln Sie auf den Spuren der Buschmänner. Unsere Kombinationsreise Botswana und Namibia locken mit anspruchsvollen Sandpisten, einer faszinierenden Tierwelt und abgelegenen Off-Road-Strecken. Erleben Sie das südliche Afrika „at it’s best“.

Einmal Afrika – immer Afrika!

Botswana, das Land der Gegensätze, welches zu 80 Prozent aus der Kalahari-Wüste besteht, gleichzeitig aber mit dem Okavango-Becken eine Oase für eine einzigartige Flora und Fauna geschaffen hat. Im Kontrast dazu Namibia, ein Mosaik verschiedener afrikanischer Kulturen mit Einflüssen aus der deutschen Kolonialzeit sowie einer artenreichen Tierwelt. Lassen Sie sich anstecken von der afrikanischen Sehnsucht! „Einmal Afrika – immer Afrika!“

Ihr Reiseplan

Experience Reise nach Botswana Experience Reise nach Botswana Experience Reise nach Botswana
  • Wir landen in Maun, dem Tor zum Okavango-Delta. Als wichtiger Handelsplatz zwischen dem Okavango-Delta und dem restlichen Namibia sowie Südafrika gewinnt die Stadt immer stärkere Bedeutung. Nach der Fahrzeugeinweisung kann unser Abenteuer am nächsten Tag beginnen.

  • Ein einzigartiger Artenreichtum von mehr als 500 verschiedenen Vogelarten bis hin zu den Big Five erwartet uns im Moremi Game Reserve. Dieser fast 5.000 Quadratkilometer große Teil des Okavango-Deltas steht ganz offiziell unter Naturschutz und macht mehr als ein Drittel der Gesamtfläche des Deltas aus. Hier spiegelt sich der außergewöhnliche Kontrast der botswanischen Landschaft wider. Mopane-Wälder, Trockensavannen, Sümpfe, Grasland und ganzjährige Wasserflächen wechseln sich ab. Im Gegensatz dazu steht das Kaudom Game Reserve. Das rund 3.800 Quadratkilometer große, nicht eingezäunte Wildreservat ist eine der schönsten und einsamsten Regionen in ganz Namibia und
    ein Paradies für anspruchsvolles Off-Road-Fahren. Sandpfade und Buschland prägen das Landschaftsbild. Mit etwas Glück erhaschen wir einen Blick auf die seltenen Wildhunde.

  • Die Land Rover durchdringen schwieriges Terrain. Die Strecken führen uns über staubige Sand- und Schotterpisten. Tiefsand und Spurrillen fordern die ganze Konzentration und lassen die Fahrer gänzlich auf ihre Kosten kommen! Zeitweise geht es nur langsam voran. Reifendruck senken, in der Spur bleiben und wenig lenken – nur so erreicht man sein Ziel. Einige Wasserdurchfahrten runden das Fahrabenteuer ab.

  • Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Fahrt im traditionellen Mokoro, einem Einbaum. Fast lautlos gleiten wir hiermit durch das Wasserlabyrinth des Okavango-Deltas und können die Tiere im Wasser hautnah erleben. Dies sind Momente, in denen man sich nicht als Beobachter fühlt, vielmehr ist man selbst ein Teil der Wildnis und des Jahrtausende währenden Kampfes ums Überleben. Eine ganz andere Sichtweise erhält man bei einem Rundflug über das Okavango-Delta, der ebenfalls angeboten wird. Aus der Vogelperspektive wirken die wandernden Tierherden friedlich und man bekommt einen Eindruck von den landschaftlichen Dimensionen des Deltas.

  • Am nordwestlichen Rande der Kalahari erreichen wir die Tsodilo Hills, auch Louvre der Wüste genannt. Unterschiedliche Wanderrouten führen zu einzelnen Hügeln des Areals, welches zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Male-, Female-, Child- und North-Hill heißen die Felsformationen. Etwa 2.700 Felsmalereien und Zeichnungen sind bisher entdeckt worden und haben diesem Ort seinen ungewöhnlichen Beinamen gegeben. Am Lagerfeuer unserer Campsite lassen wir die Atmosphäre dieses mystischen Ortes auf uns wirken.

  • In Shakawe überqueren wir die Grenze zu Namibia und befinden uns direkt im Mahango Game Reserve. Dicht an Botswana gelegen, bietet auch dieses Reservat Lebensraum für viele verschiedene Wildtiere. Ein weiteres Naturschauspiel sind die Popa Falls, keine wirklichen Wasserfälle, sondern Stromschnellen. Bei einer Bootsfahrt können wir Flusspferde und Krokodile beobachten.

  • Nahe Grootfontein besichtigen wir den wahrscheinlich größten auf der Erde gefundenen Meteoriten. Der Hoba-Meteorit schlug vor etwa 80.000 Jahren auf der Erde ein und liegt noch immer in seiner ursprünglichen Position. Ein landschaftliches Highlight Namibias ist neben der Etosha-Pfanne das Waterberg-Plateau. Dieser Nationalpark steht seit 1972 unter Naturschutz und beherbergt einige bedrohte Tierarten, wie z. B. das Spitzmaulnashorn oder die Rappen- und Pferdeantilope. Das Plateau selbst ist wegen des wasserdurchlässigen Gesteins sehr trocken. Am Rande des Plateaus allerdings sammelt sich Oberflächenwasser und sorgt somit für eine grüne Pflanzen- und eine einmalige Tierwelt.

  • Über Okahandja, das bis heute wichtigste traditionelle Zentrum der Herero, führt unser Weg zurück in die westliche Zivilisation. Sightseeing und ein Stadtbummel stehen in Namibias Hauptstadt Windhoek auf dem Programm. Geprägt durch die Kolonialzeit, aber auch durch die Moderne, ist Windhoek heute eine multikulturelle Stadt. Sie gilt nicht nur als eine der schönsten Städte Afrikas, sondern auch als die sauberste Hauptstadt des schwarzen Kontinents. Von hier aus heißt es Abschied nehmen von Afrika.

Sind Sie bereit für Ihr Abenteuer mit Land Rover?

Termine:

01. / 02.08. – 13. / 14.08.2017
Anreise nach Windhoek / Rückflug ab Maun
15. / 16.08. – 27. / 28.08.2017
Anreise nach Maun/ Rückflug ab Windhoek

Preise:
14 Tage/11 ÜB 4.895,- Euro
mit Flug 5.995,- Euro
(p.P. IM DZ)
ab/bis Frankfurt Langstreckenflüge mit SAA (South African Airways) über Johannesburg. Rail&Fly oder Anschlussflüge auf Anfrage buchbar. Begleitung: Lokale namibische Reiseleitung (=Land Rover Experience Instruktor).

IM REISEPREIS UNSERER EXKLUSIVEN REISEN SIND ENTHALTEN

  • Hin- und Rückflug in der Economy-Class (inkl. Flughafensteuer und Sicherheitsgebühren)
  • Unterbringung in gehobenen landestypischen Standard­unterkünften im Doppelzimmer (Einzelunterbringung auf Anfrage und gegen Aufpreis), während der Outdoor-Nächte wird in 2-Personen-Zelten übernachtet
  • Frühstück
  • Mittagssnack (Off-Road-typisch)
  • Abendessen
  • Softdrinks zu den Mahlzeiten
  • Guide vor Ort
  • Off-Road-Fahrtrainer
  • Fahrzeuge (für 2 Personen 1 Land Rover)
  • Fahrzeugtreibstoff
  • Gebühren
  • GPS, Kartenmaterial, Fahrzeugfunk
  • Dachzelt
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reisepreissicherungsschein

Bei Fragen und zur Buchung steht Ihnen das Team von Land Rover Experience gerne zur Verfügung.

+49 2058 77 80 967 (Mo–Fr 9–17.30 Uhr)

info@landrover-experience.de

Download der Broschüre