Ja, viel mehr gibt’s eigentlich gar nicht zu sagen, als dass wir gut angekommen und nun schon seit etwa 28 Stunden wach sind! Im Flugzeug konnten die meisten von uns immerhin ein paar Stunden schlafen, irgendwie war man meistens aber doch zu wach und aufgeregt, um einfach nur da zu liegen und nicht an die nächsten zwei Wochen zu denken.

Sorry Marcel, dein Gesicht kommt dann ein anderes Mal mit drauf. :D
Sorry Marcel, dein Gesicht kommt dann ein anderes Mal mit drauf. 😀

In Pisco hat uns dann das Team erwartet, das schon seit mehreren Tagen, zum Teil sogar Wochen in Lima/Pisco ist und die Autos vorbereitet und angemeldet hat. Mit ein paar sehr leckeren Happen, einer peruanischen Band und dem ein oder anderen Glas Mojito (oder etwas, das zumindest ähnlich geschmeckt hat) wurden wir begrüßt und fühlten uns somit fast wie Stars! So langsam fielen dann aber auch den meisten die Augen zu, weswegen ich jetzt Ortszeit um 00:15, kurz vor dem Einschlafen, den ersten peruanischen Blogeintrag schreibe.

Liebe Grüße aus Peru, wir sind alle sehr aufgeregt auf den nächsten Schritt, die Reise in einen besonders großen Sandkasten.

Euer Jonas